Kita Schmidstraße vor der Schließung


Das Bezirksamt Mitte hat den Mietvertrag der Kita Schmidtstraße zu Beginn 2019 gekündigt. Diese für uns überraschende Kündigung begründet das Amt mit der Platzvergabe an Kinder aus anderen Bezirken, einem Zusatzbeitrag für Essen, Sport- und Musikangebote sowie mangelnder Kooperationsbereitschaft seitens der Alegría gGmbH zwecks Ausbau.

Dabei übersieht das Bezirksamt jedoch, dass sich das Einzugsgebiet der Kita standortbedingt auf drei Bezirke verteilt. Die Kosten zusätzlicher Bildungsangebote werden durch öffentliche Zuschüsse nicht abgedeckt, so dass solche Angebote durch freiwillige Elternbeiträge finanziert werden müssen.

Schon seit 2008 versucht die Alegría gGmbH, in Absprache mit dem Bezirksamt rund 70 weitere Plätze am Standort Schmidstraße zu schaffen. Ein Dialog mit dem Amt kam in dieser Angelegenheit bisher aber nicht zustande, obwohl wir seit mehreren Jahren wiederholt das persönliche Gespräch suchten.

Mit unserem gestaltpädagogischen und bilingualen Konzept leisten wir am Standort Schmidstraße schon elf Jahre erfolgreiche Arbeit. Dieses attraktive Bildungsangebot wollen wir für unsere 72 Kinder und deren Eltern auch weiterhin erhalten. Unsere 20 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen haben zum Teil einen Migrationshintergrund. Sie stehen angesichts des drohenden Trägerwechsels ebenfalls vor einer ungewissen beruflichen Zukunft.

Die Vorgehensweise des Bezirksamtes hat uns tief enttäuscht. Vor elf Jahren haben wir eine leerstehende Einrichtung mit Leben gefüllt. Nun wird uns ohne ein klärendes Gespräch über eine zukünftige Weiterführung und gegebenenfalls notwendige Änderungen an unserem Konzept der Mietvertrag gekündigt. Wir wünschen uns eine zufriedenstellende Lösung für alle Beteiligten und sind zu Gesprächen bereit. Da ein Fortbestand des Standorts derzeit aber nicht garantiert werden kann, haben wir die Aufnahme neuer Kinder in der Schmidstraße derzeit gestoppt.

close x Mehr Informationen:
Alegría gGmbH auf facebook
Stellungnahme Bezirksamt Mitte, Dr. Sandra Obermeyer
Positionspapier der Eltern
zur Online-Petition




Hallo und herzlich Willkommen auf den Seiten des Kindergarten Alegría - Berlin

Hier finden Sie alles Wissenswerte über unsere Einrichtung und einiges mehr. Falls sie darüber hinaus noch Fragen haben, wenden sie sich bitte telefonisch an uns oder schreiben sie uns eine e-mail.

Der Träger Alegría Kiga gGmbH

Der Träger besteht aus drei Gesellschaftern und ist gemeinnützig.

Kooperation mit anderen Institutionen

Start Bild1
Start Bild2
Start Bild3

Dank

Allen, die am Entstehen des Kindergartens mitgewirkt haben, danken wir an dieser Stelle.

Besonders bedanken wir uns bei Consuelo Peral Ruiz, Karlheinz Kaiser und Mitarbeiter, Wolf-Rainer Thöns, Herrn Stenschke, "meinen Malern", Frau Langhoff, Herrn Seßmann, Herrn Räßler, Frau Maute, Kim Collmer sowie allen Mitgliedern des Vereins und allen Freunden und Freundinnen.